Historie der Feuerwehr Argenstein

Die Feuerwehr Argenstein im Wandel der Zeit


Zwar wurde die Argensteiner Feuerwehr im Jahre 1956 neu gegründet, jedoch gibt es einige Zeit - und Bilddokumente die es als nahe liegend erscheinen lassen, dass es bereits weit vor dieser Zeit erste Ansätze einer Feuerwehr gegeben hat. So reichen diese Dokumente bis zum Jahre 1900 zurück. Es fehlen jedoch offizielle Bestätigungen, dass es die Feuerwehr tatsächlich schon so lange gibt.

Nicht immer sah es so rosig aus wie jetzt bei den Argensteiner Brandschützern. Es war ein langer Weg bis zu dem heutigen Stand an Mannschaft und Einsatzmittel.

Ab ca. 1900 befand sich das Gerätehaus, wenn man es überhaupt so nennen konnte, auf Meuischhof, der heutigen Zur Lahn 17 . Untergebracht war dort eine 2-Kolbenhanddruckspritze. Nach gut 30 Jahren wurde dieses Gerätehaus abgebrochen und ein Umzug in die Nähe des jetzigen Spielplatzes stand an. Dieses Gerätehaus verfügte über einen Schlauchturm und zugleich war dort die Viehwaage des Ortes untergebracht. Ab 1956 wurde dort ebenfalls die erste Motorspritze (TS8/8 VW - Metz) auf einem TSA untergebracht.

Mit dem Bau des Dorfgemeinschaftshauses wurde nun endlich der endgültige Standort der Feuerwehranlage in Argenstein festgelegt. Mit der zur Verfügung gestellten Garage war man noch weit entfernt von einer Feuerwehranlage, jedoch waren die Feuerwehrkameraden aus Argenstein stets bestrebt, ihr Domizil zu erweitern.

Aufgrund der Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeugs auf Ford-Fahrgestell im Jahre 1974 war die Garage zu klein geworden, Zwischen- zeitlich beim ehemaligen Ortsbrandmeister auf dem Bauernhof abgestellt, wurde die heutige große Fahrzeugbox mit Glockenturm errichtet. Aus der einstigen Feuerwehrgarage , sowie der angrenzende Garage für die Landwirtschaftliche Insektenspritze , wurde der Mannschaftsraum. Wenn man nun glaubt, dies sei die letzte Ausbaustufe gewesen, der irrt. Ab 1990 musste für den damaligen Ortsbrandmeister der Einsatzleitwagen (ELW-1) untergestellt werden, schnell wurde eine weitere Fahrzeugbox angebaut. Als nächstes folgte der Anbau der Toilettenanlage, schlussendlich nun mehr als vorerst letzte Ausbaustufe der Anbau des Umkleideraums.

Diese räumliche Entwicklung spiegelt auch die technische Entwicklung der Argensteiner Feuerwehr wieder. War es am Anfang die Handdruckspritze, der TSA mit TS8/8 oder der alte Ford Transit, stehen seit 1992 in Argenstein ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser und seit 2003 ein Gerätewagen (GW-SC) zur Gefahrenabwehr bereit. Zwischenzeitlich beherbergte die Feuerwehr Argenstein den alten und neuen Einsatzleitwagen (ELW-1) der Weimarer Feuerwehr.

Galt es in den ersten Jahren der Gründung überwiegend Brände zu bekämpfen und die Mitbürger vor den Gefahren des Hochwassers zu schützen, stehen heute andere Einsatzszenarien im Fokus.

Manch einer hätte dies nie für möglich gehalten, dass die Argensteiner Feuerwehr einmal über so "exotische" Einsatzmittel wie den Mehrzweckzug oder Hebekissen verfügt und damit maßgeblich im Bereich der technischen Unfallhilfe eingesetzt werden würden. Aber damit nicht genug. Seit neustem ist die Argensteiner Wehr auch im Bereich der Einsätze mit "rote und grünen Männchen" tätig. Keine Angst! die Feuerwehr Argenstein hat keinen Kontakt zu Außerirdischen aufgenommen, obwohl man schon sehr befremdlich aussieht, wenn man einen Chemikalienschutzanzug an hat. Seit 2003 wurde nämlich die Gefahrstoffbekämpfung zu einem weiteren Aufgabengebiet unserer Feuerwehr.

Kontakte wurden auch zu anderen Feuerwehren aufgenommen und zwar über die Landesgrenzen hinaus. So wurden Freunde –und Bekanntschaften nach Wutha, Oedt, Luxemburg , Lüsen ( Südtirol ) und Saratow (Russland ) geknüpft. Diese Bande, die zum Teil noch bis heute fortbestehen, waren meist durch Jugendbegegnungen begründet.

Und damit kommen wir zum nächsten Stichwort, der Jugendfeuerwehr

Die Argensteiner Einsatzabteilung wäre in der heutigen Form ohne eine funktionierende Jugendarbeit nicht denkbar. Seit 1975 liefert die Jugendfeuerwehr den Unterbau der Einsatzabteilung. Wenn man sich heute die Reihen der Einsatzabteilung ansieht muss man feststellen, dass kaum einer nicht die Schule der Jugendfeuerwehr hier in Argenstein durchlaufen hat.

Neben der Mannschaft und der räumlichen Unterbringung sowie der technischen Ausrüstung war stets die Wehrführung ein wichtiger Teil der Argensteiner Feuerwehr , die die Belange der Feuerwehr gegenüber der damals noch eigenständigen Gemeinde , später gegenüber der Großgemeinde im Rahmen des Wehrführerausschusses zu vertreten hatte . Seit 1956 hat die Wehr 12 Ortsbrandmeister/Wehrführer gesehen. Dies waren

Seit 2012 steht an der Spitze der Feuerwehr Argenstein Marc Lipinski.

Es gibt sicherlich noch mehr wissenswerte Dinge über die Feuerwehr Argenstein zu erzählen, viele Anekdoten und Skurrilitäten könnte man hier berichten.

News 30. Januar 2018 Neuigkeiten Feuerwehr Es gibt unter Einsätze Neuigkeiten. 20. Januar 2018 Neuigkeiten Feuerwehr Der neue Dienstplan der Feuerwehr ist online. 7. Januar 2018 Neuigkeiten Feuerwehr Es gibt unter Einsätze Neuigkeiten.